Entwicklung einer modularisierten Einspannvorrichtung für das elektrochemische Fügen von Bauteilen

Advanced Research Project (ARP), Advanced Design Project (ADP)

In laufenden Forschungen am pmd wurde die elektrochemische Metallabscheidung als eine unkonventionelle Methode zum Fügen identifiziert. Diese Methode zeigt insbesondere Potential für das Verbinden additiv gefertigter Bauteile mit komplexer Geometrie. Um eine geringere Abweichung der Ist- von der Sollgeometrie zu erreichen, ist ein präzises Positionieren und Orientieren der Bauteilhälften zueinander essentiell. Dies trifft besonders auf Bauteile wie Probekörper für Zugversuche zu, deren Fügezone spanend nachbearbeitet werden muss.