Untersuchung des Einsatzes von magneto- und elektrorheologischen Fluiden in Gleitlageranwendungen

Masterthesis, Bachelorthesis

Im Zuge der Digitalisierung werden rein mechanische Systeme, wie Maschinenelemente, durch die Integration von Sensoren und Aktoren zu mechatronischen Systemen mit größerem Funktionsumfang weiterentwickelt. Am Beispiel von Gleitlagern kann eine solche Funktionserweiterung durch die Nutzung von Fluiden mit aktiv einstellbarer Viskosität erreicht werden. Durch die gezielt veränderliche Viskosität lassen sich Schädigungen am Lager verhindern und das Verlustdrehmoment minimieren. Gegenstand dieser Arbeit ist eine analytische Abschätzung der Umsetzbarkeit sowie eine Entwicklung eines geeigneten Prüfstandes.