Archive

PMD Header Kugeln

Archive

  • 2019/08/14

    Offene Stellen als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am PMD

    Aktuell sind in drei Projekten am Fachgebiet PMD Stellen als Wissenschaftlicher Mitarbeiter offen. Die Projekte beschäftigen sich mit der Bewertung von Unsicherheit, der Entwicklung eines Notabsperrventils und der Infrasturktur für Concition Monitoring. Bei Interesse gehen Sie auf die Mitarbeiter des Fachgebiets zu.

  • 2019/08/09

    ICED 2019

    Vom 5. bis 8. August fand an der Technischen Universität Delft die diesjährige International Conference on Engineering ICED statt. Vier Vorträge wurden vom pmd gehalten, Frau Fiona Schulte und die Herren Jannik Reichwein, Sven Vogel und Stefan Schork präsentierten die Ergebnisse in vier verschiedenen Vortragsreihen. Ausgerichtet wurde die im zweijährigen Rhythmus stattfindende Konferenz von der Design Society, www.designsociety.org

  • 2019/07/31

    Wälzlager als Anschauungsmodell übergeben

    Von links nach rechts: Christian Zipp, Katharina Stiller, Jason Zhao (Schaeffler), Eckhard Kirchner, Tobias Schirra (pmd)

    Am 24.7. übergab Herr Jason Zhao, Leiter Personal der Industriedivision der Schaeffler Technologies AG & Co Kg. ein zweireihiges Pendel-Rollenlager als weiteres Exponat an das Fachgebiet Produktentwicklung und Maschinenelemente im Rahmen eines Informationstermins. Frau Katharina Stiller und Herr Christian Zipp sowie Herr Zhao trafen mit wissenschaftlichen Mitarbeitern der Fachgebiete pmd und PTW sowie mit Studierenden zusammen, Thema waren die Erwartungen der Arbeitsgeber an die Absolventen aber auch die Wünsche der Absolventen. Im Rahmen des Besuchs wurden auch die Versuchseinrichtungen zur Wälzlagertechnik im Gerhard-Pahl-Zentrum besichtigt, insbesondere der neue Wälzlagerprüfstand, der aufbauend auf der Masterthesis von Herrn Tobias Schirra mit Unterstützung der DFG beschafft wurde.

  • 2019/07/25

    Validierungsinfrastruktur für die Zustandsüberwachung von Großgetrieben in industriellen Anwendungen

    Zum Ausbau der Validierungsinfrastruktur für die Zustandsüberwachung von Großgetrieben in industriellen Antrieben am pmd wurde ein Förderantrag im Rahmen des europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) angenommen. Das Vorhaben dient zur Validierung der Forschungsergebnisse bezüglich des Condition Monitorings von Großgetrieben basierend auf in-situ Messungen mittels mechatronischer Maschinenelemente. Zur Schaffung der notwendigen Validierungsinfrastruktur soll ein Antriebselementeprüfstand der 350 kW Klasse inklusive der nötigen Messtechnik und weitere Komponenten zur Simulation realistischer Umgebungsbedingungen beschafft werden, um eine möglichst anwendungsnahe Validierungsumgebung zu schaffen. Im Rahmen des Projektes bestehen viele Kooperationsmöglichkeiten mit Unternehmen. Weitere Informationen finden Sie hier.

  • 2019/07/24

    Tutorium „Maschinenelemente im Fahrzeuggetriebe“

    Wir freuen uns, das Tutorium „Maschinenelemente im Fahrzeuggetriebe“ auch in diesem Jahr wieder anbieten zu können. Das Tutorium befasst sich mit Themen rund um Handschaltgetriebe von Automobilen und legt besonderen Fokus auf die konstruktive Umsetzung von Maschinenelementen im Getriebe und die daraus resultierenden Auswirkungen auf Funktions- und Montageaspekte. Als Lehrmaterial stehen uns dabei sieben Getriebe zur Verfügung, die uns in freundlicher Unterstützung durch die Opel Automobile GmbH zur Verfügung gestellt wurden. Darüber hinaus wird in diesem Jahr auch ein Getriebe eines elektrischen Antriebs zur Verfügung stehen. Das Tutorium findet in unserer Lehrwerkstatt im Gerhard-Pahl-Zentrum (L1|10 112) statt und startet am 14.10.2019 und endet am 18.10.2019. Das Kolloquium zu den im Laufe des Tutoriums erarbeiteten Ergebnissen findet ca. 7 – 14 Tage danach statt. Details

  • 2019/07/05

    Gastvorlesung “Wälzlager in extremen Anwendungen“

    Am 2. Juli bot Herr Johannes Enders im Rahmen der Vorlesung Maschinenelemente und Mechatronik II einen spannenden Einblick in die Wälzlagertechnik. Präsentiert wurden zahlreiche Details zu Wälzlagerungen in verschiedenen Bohrmaschinen – Zahnarztbohrer, Heimwerker-Bohrmaschinen, Tunnelvortriebsmaschinen und viele mehr – aber auch Auslegungsfragestellungen wurden diskutiert. Wie dimensioniert man ein Wälzlager für eine Gebrauchsdauer von 15 Minuten? Welche Überlegungen führten zum Lagerkonzept des London Eye?

    Herr Enders bot vielfältige Einblicke in die Praxis der Wälzlagerindustrie und demonstrierte, wie viel Innovationskraft in etablierten Maschinenelementen steckt.

    An dieser Stelle auch noch mal persönlich ein herzliches Danke für das Engagement an Herrn Enders vom ganzen pmd-Team!

  • 2019/04/30

    HCP Sense vertritt das PMD auf der Hannover Messe 2019

    Auf der diesjährigen Hannover Messe vom 1. bis 5. April war das Fachgebiet PMD mit dem Projekt HCP Sense vertreten. Im Projekt HCP Sense, das durch den Pioneer Fund der TU Darmstadt gefördert wird, wird ein kraftmessendes Wälzlagers entwickelt. Georg Martin und Tobias Schirra stellten Ihre Arbeit auf dem Stand der hessischen Hochschulen vor.

  • 2019/03/20

    Windkrafträder durch 3D-Druck – Interdisziplinäre Lehrveranstaltung über additive Fertigung

    Mit dem Projektseminar/Tutorium „Design for Additive Manufacturing“ bieten vier Fachgebiete für Studierende die Möglichkeit eines umfassenden Einblickes in die 3D-Drucktechnik. Erstmals im Wintersemester 2018/19 experimentierten die Studierenden mit additiver Fertigungstechnologie und evaluierten technische und ökonomische Chancen und Risiken.

  • 2019/03/14

    Entega Funds fördert Entwicklung von Innovation am pmd

    Der Antrag des pmd zur Förderung der Weiterentwicklung der Idee „HCP Sense“ zur Messung der elektrischen Lagerimpedanz als Schlüssel zur Bestimmung der Lagerlasten wurde vom Entscheidungsgremium zur Förderung ausgewählt. Die Freude der beiden Treiber der Initiative, den Herren M.Sc. Georg Martin und M.Sc. Tobias Schirra, und des ganzen pmd ist groß.

    Die Idee hinter HCP Sense entstand im Rahmen des Aufbaus der Arbeitsgruppe Smart Bearings am pmd; die Effekte sind aus der Literatur bekannt, werden aber aufgrund der Unsicherheit der Messwerte bisher noch nicht sensorisch genutzt. Die Übertragung von Konzepten aus der Grundlagenforschung des SFB 805 (www.sfb805.tu-darmstadt.de) in den Bereich der elektrischen Messtechnik soll nun die Nutzung dieses sensorischen Effekts ermöglichen.

    Georg Martin, Tobias Schirra und Eckhard Kirchner

  • 2019/03/13

    Exkursion zu SEW Eurodrive in Bruchsal

    Auf Anregung von SEW Eurodrive fand am 31. Januar eine Exkursion für die interessierten Studierenden der Lehrveranstaltungen Innovative Maschinenelemente I (IM I) und Werkzeuge und Methoden der Produktentwicklung (WMPE) nach Bruchsal statt. Am Vormittag wurden das Unternehmen SEW und wichtige Fragestellungen der Entwicklung hoch innovativer und leistungsfähiger Antriebs- und Getriebelösungen präsentiert, am Nachmittag fanden Führungen durch Versuchsbereichs und das Großgetriebewerk statt.